It´s GUINNESS TIME

Reineke Fuchs


... von unserm Goethe begann ich gestern Abend zu lesen und habe meine Freude daran. Ich kann mich immer wieder so herrlich über die Anspielungen amüsieren.





Klick aufs Bild !
Hier zur Kostprobe eine Stelle aus dem Dritten Gesang:


"Ein verfallenes Schloss war in der Nähe gelegen,
Hastig liefen die beiden hinein; es hatte sich aber
Altershalben die Mauer an einem Turme gespalten.
Reineke schlupfte hindurch, allein er musste sich zwängen;
Denn die Spalte war eng, und eilig steckte die Wölfin,
Groß und stark, wie sie war, den Kopf in die Spalte: Sie drängte,
Schob und brach und zog und wollte folgen, und immer
Klemmte sie tiefer sich ein und konnte nicht vorwärts noch rückwärts.
Da das Reineke sah, lief er zur andern Seite
Krummen Weges herein und kam und macht’ ihr zu schaffen.
Aber sie ließ es an Worten nicht fehlen, sie schalt ihn: „Du handelst
Als ein Schelm! Ein Dieb!“ Und Reineke sagte dagegen:
„Ist es noch niemals geschehn, so mag es jetzo geschehen.“

Wenig Ehre verschafft es, sein Weib mit andern zu sparen,
Wie nun Reineke tat. Gleichviel war alles dem Bösen.
Da nun endlich die Wölfin sich aus der Spalte gerettet,
War schon Reineke weg und seine Straße gegangen."



8.7.07 07:11

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


menhir / Website (8.7.07 09:01)
So, so! Der alte Goethen macht dir also Spaß? Sehr löblich, dass du so gute Lektüre liest! Dann mal weiter so! LG menhir

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen